Music Maker JAM für Android überzeugt mit Vielfalt und einfacher Bedienung

| 18. Oktober 2016 | Keine Kommentare

Music Maker JAM IconDie kostenlos erhältliche App Music Maker JAM ist eine sehr komfortable App zum Erstellen von eigenen Songs. Ob Hip Hop, Dubstep, Rock oder EDM – mit der vollen Auswahl aus über 100 Musikstilen und einem 8-Kanal-Mixer sind der Kreativität der Nutzer und ihren neuen Ideen kaum Grenzen gesetzt.

Music Maker JAM ist einfach und intuitiv und du kannst in kürzester Zeit professionelle Ergebnisse erzielen. Vorkenntnisse? Braucht man nicht. Wähle aus tausenden professionell produzierten Loops und verwirkliche deine musikalischen Ideen. Mit wöchentlich neuen Style-Releases bekommst du regelmäßig die neuesten Musik-Trends. Nimm deine eigene Stimme auf und sorge mit dem 8-Channel-Mixer dafür, dass der Mix richtig sitzt. Verändere das Tempo oder spiele mit spektakulären Soundeffekten in Echtzeit. Music Maker Jam bietet dir eine intuitive Bedienung mit eindrucksvollen Ergebnissen. Während du deine Tracks baust, bleiben deine Loops perfekt im Takt. Zusätzlich bietet dir der Harmonie-Editor noch mehr Möglichkeiten deine Musik individuell zu gestalten. Definiere neue Genres, indem du aus unterschiedlichsten Style Packs deinen eigenen Sound kreierst.

Funktionen:

  • Wähle aus über 100 Stilen wie Hip Hop, Dubstep, Rock, Funk, Trap, D&B, Techno, House, Ambiente, Jazz, Movie Scores und vielen mehr
  • Verwende Samples verschiedenster Musikrichtungen gleichzeitig in einem Projekt
  • Erstelle den perfekten Mixdown auf dem 8-Kanal-Mischpult
  • Tausende professionell produzierte Loops: Von Soul-Vocals über Jazz-Saxophon-Samples bis zu Wobble-Bässen
  • Passe Tempo und Harmoniefolgen an
  • Bearbeite die Songstruktur
  • Spiele mit spektakulären Echtzeiteffekten
  • Remixe Tracks, indem du dein Gerät schüttelst
  • Nimm deine Stimme auf und integriere sie perfekt in den Mix
  • Teile deine Tracks in unserer weltweiten Musik-Community

Der Music Maker JAM ist eine hervorragend funktionierende App, um schnell gute Ergebnisse zu erzielen. Schon mit den kostenlosen Packs kann man gute Tracks erstellen. Die Auswahl der Loops ist einfach, die Aussteuerung erfolgt über Schieberegler. Durch die Fülle an verfügbaren Stilen und die Möglichkeit, diese auch frei zu mischen, hat man tatsächlich unzählige Variatonen und kann tatsächlich wohlklingende Stücke zusammenklicken.

Die nachladbaren Pakete unterteilen sich in kostenpflichtige und kostenlose Pakete. Schon mit den kostenlosen Erweiterungen kann man eine Menge Musik herstellen und sich an den gebotenen Variationen erfreuen.

Urheberrecht beachten: Kommerzielle Nutzung nur nach Nachlizensierung möglich

Leider gibt es aber auch ein Problem, das alle Magix-Produkte betrifft. Und das sind die Rechte. Du darfst Deine erstellten Songs zwar publizieren, aber sobald Du Geld damit verdienst, musst Du jedes verwendete Musikschnipselchen, also jeden Loop und jeden Effekt, lizenzieren.

Ich bringe mal ein Beispiel: Dein Song gefällt Dir so gut, dass Du ihn mit der Welt teilen möchtest. Dazu nimmst Du dann noch ein Video auf und stellst dein Video mit der Musik auf Youtube. Und schon bist Du in der Falle, denn rein theoretisch kannst Du mit dem Publizieren auf Youtube Geld verdienen. Das ist dann eine gewerbliche Nutzung – und die ist nicht erlaubt. Das gilt auch für alle Musikstücke, die Du mit In-App-Kauf-Paketen erstellt hast. Denn auch für In-App-Kauf-Pakete gilt: Nur private Nutzung erlaubt.

Auch wenn Du den von dir erstellten Song zur Untermalung eines Image- oder Werbefilmes für deinen Handwerksbetrieb nutzt, kannst Du abgemahnt werden. Es gibt nur einen Weg, um das zu vermeiden: Du kaufst eine Audio Pro Unbegrenzt Lizenz im Magix-Shop Catooh.com. Dort gibt es aber die Pakete aus dem App-Store nicht. Stattdessen sind die nochmal sehr stark aufgeteilt. Und dann auch ziemlich teuer.

Also bitte daran denken: Alles, was man mit den Magix-Apps macht, ist nur für die private Nutzung. Das gilt auch für Videobearbeitungs-Apps, sobald auch nur ein gestaltendes Element, wie ein Szenenübergang oder Intro eingebaut wird.

Nun will ich nicht auf Magix bzw. JAM just add music, den Publisher von Music Maker Jam eindreschen, sondern nur auf diesen wichtigen Punkt, den man so leicht übersehen kann, hinweisen. Klar ist nämlich auch, dass auch bei ähnlichen Apps anderer Publisher das gleiche Urheberrechtsproblem auftreten wird.

Ich würde mir wünschen, dass deutlich darauf hingewiesen wird, dass die mit dem Programm erstellte Musik ausschließlich zur privaten Nutzung lizensiert ist und schon die Nutzung auf verschiedenen Portalen gegen die Nutzungsbedingungen (EULA) verstößt. Denn – die Frage drängt sich auf – wer liest schon die Nutzungsbestimmungen komplett durch, bevor er „seine“ Musik für irgendein Projekt einsetzt?

Music Maker JAM für Android benötigt Android-Version 4.03 oder neuer.

Für die rein private Nutzung zum Musik machen eine gute Wahl: Music Maker Jam. Mit einfacher Bedienung und hunderten Sounds und Loops, die bereits kostenfrei dabei sind.

Für die rein private Nutzung zum Musik machen eine gute Wahl: Music Maker Jam. Mit einfacher Bedienung und hunderten Sounds und Loops, die bereits kostenfrei dabei sind.

Stichworte: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Musik & Audio

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist App-Experte mit rund 10.000 getesteten Apps. Er schreibt für App-kostenlos.de, App-kostenlos.at, App-kostenlos.ch, Apps-Free.co.uk, Deutsche-Apps.de, Universal-App.com, App-des-Tages.com und weitere Seiten.

Kommentar verfassen